Blog Nischenseite Nischenseiten-Challenge 2015 Projektieren

NSC 2015: Woche 3 – Eine Hand voll Texte, Linkprofile und etwas für Google

Nischenseiten Challenge 2015
Verfasst von Vincent

In der zweiten Woche der Nischenseiten-Challenge 2015 habe ich mich hauptsächlich um das Layout meiner Nischenseite gekümmert. Der erste Content ist online gegangen und somit auch schon Rankings in den Top 20 bei Google entstanden.

Diese Woche ging es natürlich weiter mit der Texterstellung. Außerdem habe ich das Thema Linkbuilding in Angriff genommen, um zumindest eine Grundlage für Google zu schaffen.

Was habe ich gemacht?

Content

Natürlich lag in dieser Woche der Schwerpunkt auf der Erstellung von Infoseiten. Ich habe eine Hand voll Artikel veröffentlichen können, darunter auch 3 Texte, die ich mir über Textbroker eingekauft habe. Mir fehlt leider einfach die Zeit, um täglich 1-2 neue Artikel für die Nischenseite selber zu schreiben. Ich denke aber, dass die Euros gut investiert waren. Außerdem kann ich die Texte auch noch weiter ausbauen und anpassen. Das wird auch ein Thema der späteren Wochen sein, wenn es um die Onpage-Optimierung geht.

Zu den veröffentlichten Infotexten kam bereits eine Verkaufsseite hinzu: Die Waschbeckenunterschrank Bestseller geben den Besuchern einen guten Überblick über die beliebtesten Modelle. Weitere Verkaufsseiten werden folgen. Für den Anfang soll das aber genügen.

[av_font_icon icon=’ue81f‘ font=’entypo-fontello‘ style=“ caption=“ link=“ linktarget=“ color=’#70A205′ size=’50px‘ position=’left‘][/av_font_icon]TIPP: Wer bereits SECockpit in Benutzung hat, kann sich sehr schön eine interne Linkstruktur aufbauen. Einfach die gesammelten Keywords in die jeweiligen Kategorie-Ordner ziehen und schon hat man einen guten Überblick über die Themenbereiche der Nischenseite. Das erspart mir die Erstellung einer aufwendigen Mindmap!

Bilder

Nicht ganz so einfach und zeitaufwendiger als ich gedacht hatte, ist die Auswahl der Beitragsbilder. Da das Theme es so hergibt, über jeden Beitrag ein schönes Bild zu präsentieren, suche ich schon eine ganze Weile nach passenden und themenrelevanten Abbildungen aus dem Bereich Badezimmer & Co. Die meisten Bider kaufe ich bei Fotolia, einige verknüpfe ich über Amazon.

Backlinks

In Sachen Backlinkaufbau bin ich noch nicht weit gekommen. Zunächst habe ich 2 Links in Webkatalogen erstellt. Ich denke, dass in diesem Bereich nur noch 2-3 weitere folgen werden und dann zum nächsten Schritt übergehen werde.

Allgemein möchte ich ja dieses Mal keinen aktiven Linkaufbau betreiben und nur anfangs einige Links setzen, um die Website in Schwung zu bringen.

Folgendes stelle ich mir vor:

  1. 5 Links in Webkatalogen
  2. Social Profile anlegen (Facebook, Twitter, Google+)
  3. 10 themenrelevante Blogkommentare
  4. 2 Forenlinks
  5. 1 Gastartikel

Ich versuche diese Links bis zum Ende der Challenge aufzubauen. Es ist nicht viel, sollte aber für diese Nische ausreichen und zusammen mit gutem Content für Top-Rankings sorgen. Nebenbei werden immer einige Verlinkungen über andere Websites hinzukommen, die nicht geplant sind.

Social Accounts

Waschbeckenunterschrank Facebook

Ich habe nicht vor, meine Nischenseite mit Social Media voranzubringen und eine Fanbase bei Facebook, etc. aufzubauen. Ich denke, dass das Thema Waschbeckenunterschrank dafür nicht passend wäre.

Dennoch ist es am Anfang bestimmt nicht schlecht, einige Social Profile anzulegen.

Warum?

Innerhalb von einer halben Stunde lassen sich die Profile für Facebook, Twitter und Google+ erstellen. Es ist also kein großer Aufwand. Nun habe ich die Profile vollständig ausgefüllt und bei den Informationen nebenbei auch jeweils einen Backlink zu meiner Nischenseite setzen können.

damit die Social Profile für Google wenigstens so wirken, als würde ich mich darum kümmern, habe ich das Plugin Social Networks Auto Poster installiert. Nach einigen Einstellungen lassen sich hier nun ganz einfach die gleichen Posts auf allen Accounts gleichzeitig veröffentlichen. Hier wird nun wiederrum automatisch ein Link von jeder Plattform auf den jeweiligen Artikel gesetzt. Somit gewinnt dieser wiederum mehr an Aufmerksamkeit bei Google. Somit habe ich schnell 5-6 Posts veröffentlicht und schon sehen die Accounts nicht mehr so unbearbeitet aus.

Warum jetzt schon?

Ich möchte lieber schon am Anfang etwas Social-Präsenz auf die Nischenseite wirken lassen als später. Schaden wird es nicht und der zeitliche Aufwand hält sich in Grenzen.

Linkprofil

Für die interne Verlinkung habe ich nun eine Startseite erstellt. Diese ist wie eine Übersicht zu sehen und soll auf die wichtigsten Themenbereiche verlinken. Später werde ich hier noch eine Filteroption einbauen. Das hat allerdings noch etwas Zeit und wird es online gehen, sobald ich zu den wichtigsten Kategorien (Größen, Farben und Formen) einige Produktvorstellungen geschrieben habe.

Des Weiteren habe ich ein schönes Plugin gefunden, um die interne Verlinkung auszubauen. Mit Related Posts by Zemanta hat man mehrere Einstellungsmöglichkeiten, die auch sehr einfach den Funktionsumfang darstellen. So habe ich die interne Struktur für den Besucher übersichtlicher machen können und ebenso Google etwas bieten können.

Ein weiteres Plugin, welches ich in Verwendung genommen habe, ist 404 to Start. Ganz einfach aus dem Grund, dass alle 404-Links auf die Startseite leiten und diese nicht einfach verpuffen.

Zeitaufwand / Einnahmen & Ausgaben (nach Woche 3)

[av_table purpose=’tabular‘ caption=“ responsive_styling=’avia_responsive_table‘] [av_row row_style=’avia-heading-row‘][av_cell col_style=“]Zeitaufwand[/av_cell][av_cell col_style=“]Ausgaben[/av_cell][av_cell col_style=“]Einnahmen[/av_cell][av_cell col_style=’avia-highlight-col‘]Gewinn (Stand 13.03.15)[/av_cell][/av_row] [av_row row_style=“][av_cell col_style=“]20 Stunden[/av_cell][/av_cell][av_cell col_style=“]42,80 Euro[/av_cell][av_cell col_style=“]0,00 Euro [/av_cell][av_cell col_style=’avia-highlight-col‘]– 42,80 Euro[/av_cell][/av_row] [/av_table]

Es gibt weiterhin keine Einnahmen. Die Ausgaben sind auf 42,80 Euro angestiegen aufgrund der eingekauften Texte über Textbroker.

Fazit & Ausblick auf Woche 4

In der dritten Woche habe ich mich auf den Content konzentriert. Hiermit bin ich natürlich längst noch nicht fertig. Im Gegensatz zur vergangenen Woche habe ich wieder etwas mehr Zeit investiert. Allerdings habe ich nicht alles schaffen können, was ich mir vorgenommen habe. Diese Dinge kommen dementsprechend auf die Liste für die vierte Woche.

Somit sieht mein Plan für die nächste Woche wie folgt aus:

  • Backlinks (Webkataloge, Blogkommentare)
  • Content (5 Produktempfehlungen)
  • Social Profile vervollständigen

Ich plane einen Zeitaufwand von ca. 8 Stunden für diese Aufgaben. Ich werde berichten, inwieweit sich das in der vierten Woche umsetzen ließ.

Über den Author

Vincent

Hinterlasse ein Kommentar