Blog Nischenseite Nischenseiten-Challenge 2014 Projektieren

Nischenseiten-Challenge 2014 – Sind Cache-Plugins sinnvoll und wie integriere ich einen Shop? (Woche 6b)

Nischenseiten-Challenge 2014 Logo
Verfasst von Vincent

Wie ich in dem ersten Teil der 6. Woche schon berichtet habe, beschäftigte ich mich mit einigen Plugins im Sinne der OnPage Optimierung. In diesem Zuge installierte ich auch noch das Cache-Plugin Cachify.

Durch die steigende Anzahl an Widgets und Plugins und der Häufung der Zugriffe auf die Datenbank kann WordPress etwas langsamer werden und die Website hat aufgrund der Belastung zu leiden. Deshalb bietet es sich an, das Cache-Plugin Cachify zu nutzen, speziell für kleinere Projekte. Die Seiteninhalte werden zwischenspeichert, was dem Besucher natürlich zu Gute kommt.

Mich würde interessieren, ob Du bei deinen Nischenseiten überhaupt ein Cache-Tool oder Plugin dafür verwendest? Ich bin mir manchmal nicht sicher, ob das wirklich sinnvoll ist. Die Meinungen gehen auseinander und jeder macht es „irgendwie“ nach Gefühl. Ob dies aber praktisch oder eher störend ist, bleibt offen? Außerdem tauchen manchmal auch Fehler durch gewisse Cache-Plugins auf. Ich habe beispielsweise nach der Installation von WP Super Cache immer Probleme auf Websites gehabt. Deshalb nutze ich es auch nicht mehr! Geht es Dir ähnlich oder hast Du Tipps und Empfehlungen?

Wie schon erwähnt. habe ich mir vorgenommen, bei meinem Projekt zum Thema Wärmepumpentrockner einen kleinen Shop zu integrieren. Doch welche Umsetzung ist hierbei für mich am einfachsten und effektivsten. Zum einen habe ich mich mit dem Plugin WooCommerce beschäftigt. Das kostenlose Plugin WooCommerce habe ich bereits bei einem anderen Projekt getestet und es lässt sich sehr leicht integrieren und umzusetzen. Allerdings gilt das nur für einen eigenen Webshop und nicht für Affiliate-Produkte. Hier gibt es zusätzlich noch die Erweiterung WooCommerce Affiliate Amazon. Diese ist für 30 Dollar zu erwerben und macht einen sehr guten Eindruck. Durch dieses Tool lässt sich ein Shop leicht integrieren und die Funktionen sind umfangreich genug. Ob ich es allerdings bei einer Nischenseite anwenden sollte, habe ich noch nicht entschieden.

Auf die zweite Möglichkeit bin ich durch Chris Donner von PIXXELPASSION gestoßen, der ebenfalls bei der Nischenseiten-Challenge 2014 mit seiner Seite zum Thema „Küchenstühle“ beiträgt. Er nimmt sich dabei die Plugins WP Amaniche und Taxonomies Filter Widget zur Hilfe und hat durch diese einen anspruchsvollen Affiliate-Shop in seine Website eingebaut.

WP-Amaniche
Durch WP Amaniche ist es möglich, eine Produktauswahl von Amazon per Filterverfahren einzugrenzen und in den Shop einzubinden. Es bietet sogar ebay als eine Alternative zu Amazon an. Außerdem sind die Einstellungen je nach Wunsch anpassbar.

Taxonomies Filter Widget
Durch die Filterauswahl können Shops erstellt werden, in denen Produkte beispielsweise nach Farbe, Art, Stil, Material, etc. gefiltert werden können. Ein gutes Beispiel dafür findest Du auf dem Shop für Küchenstühle von Chris.

Momentan tendiere ich eher zu der zweiten Variante und denke, dass ich meinen kleinen Affiliate-Shop mit den beiden Plugins WP-Amaniche und Taxonomies Filter Widget umsetzen werde. In meinem nächsten Beitrag werde ich hoffentlich darüber berichten können, wie und ob ich damit gut zurecht gekommen bin.

Über den Author

Vincent

Hinterlasse ein Kommentar