Blog Nischenseite Nischenseiten-Challenge 2014 Projektieren

Nischenseiten-Challenge 2014 – Warten auf Shop-Kunden, Testberichte, Sidebar (Woche 9)

Nischenseiten-Challenge 2014 Logo
Verfasst von Vincent

In der 9. Woche ging es munter weiter und so langsam geht es in die finalen Wochen der Nischenseiten-Challenge 2014. Was ich in der letzten Woche an meiner Nischenseite getan habe und welche Erfolge ich trotz des phänomenalen Wetters dennoch verbuchen konnte, erfährst Du im folgenden Wochenbericht.

Mein Shop freut sich auf Kunden

Nachdem ich schon letzte Woche meinen kleinen Online-Shop auf meiner Wärmepumpentrockner-Seite fertig stellen wollte, können sich die Besucher der Nischenseite nun darüber freuen endlich den Weg über den Shop bei amazon zu landen und sich schon jetzt ihren neuen Wärmepumpentrockner für die kälteren Jahreszeiten zu kaufen.

Ich hatte leider etwas Schwierigkeiten die Shop-Übersicht so zu gestalten, wie ich es gern haben wollte. Dies lag weniger an dem Plugin von Amaniche als an meinem Quellcode in den zugehörigen Dateien. Ich suchte vergeblich nach der Stelle, an der meine Shop-Seite auf die Weite von 100% gestellt worden ist. Kein Wunder, denn dem war nicht so. Ich hatte für diese „Extraseite“ noch keine nötigen Styles definiert. Da die anderen Seiten natürlich nicht betroffen werden sollten, nahm ich mir die category.php. Hier schrieb ich, ebenso wie in der content.php schon, einen zusätzlichen Loop hinein und benannte den umschließenden DIV-Layer mit primary-shop. Diesen konnte ich dann beliebig definieren, ohne dass der Rest der Nischenseite davon betroffen ist.

Durch das schon erwähnte Plugin Amaniche ließen sich die einzelnen Produktseiten leicht erstellen und mit HTML anpassen. Das zweite Plugin, welches ich für die Umsetzung der Filteroptionen benötigte, ist Taxonomies. In der kommenden Woche werde ich dies einsetzen und dann natürlich hier auch darüber berichten.

Und hier siehst Du, wie der Shop bisher aussieht.

An dieser Stelle auch nochmal vielen Dank für die Unterstützung von Chris (www.pixxelpassion.de).

Testseite nun auch mit Testberichten

Bisher hatte ich noch nicht damit angefangen auch Testberichte von Wärmepumpentrocknern zu veröffentlichen. Dies sollte auf einer test.de Nischenseite allerdings zu erwarten sein. Somit beschloss ich, nun auch damit anzufangen und machte vorerst ein wenig Recherche. Ich suchte mir einige Modelle aus, las mir Kundenrezensionen durch und warf einen Blick auf Gesamtbewertungen von amazon, anderen passenden Seiten zum Thema und auch vom Hersteller selbst.

Nachdem ich den ersten Testbericht fertig geschrieben hatte, suchte ich mir wichtige Kriterien aus, die für meine zusammenfassende Bewertung ausschlaggebend für die Kaufentscheidung sein können. Um die Ergebnisse dessen ordentlich zu präsentieren, nahm ich mir das WP Product Review Plugin zu Hilfe. Dieses hat ein nettes Erscheinungsbild, im Gegensatz zum WP Review Plugin. Letzteres habe ich zuerst verwendet und finde es auch sehr gut. Ich kann schnell einige Farben angeben, meine Werte eintragen und unendlich viele Features mit in die Bewertung miteinfließen lassen. Auch ein Rich-Snippet wird dabei erstellt, was ich ebenfalls sehr positiv finde. Dennoch hapert es zum Schluss einfach am Layout. Ich brauche nach meinem langen Testbericht nur eine kurze und ansprechende Zusammenfassung mit einem Bewertungssystem nach Punkten. Dies bietet mir das WP Product Review auf jeden Fall. Bis zu fünf Eingenschaften können zur Bewertung eingetragen werden, dazu ein Produktbild, ein Button inkl. Affiliate-Link. Produktbezeichnung sowie Vor- und Nachteile können ebenfalls eingetragen werden. Ein Knopfdruck und schon ist die Übersicht in den Testbericht eingefügt.

Zusätzlich erstellte ich mir einen eigenen Affiliate-Button, um das ganze abzurunden und mehrmals deutlich auf die Kaufoption aufmerksam zu machen.

Layoutänderungen

Sidebar

Auch eine Änderung im Layout habe ich vorgenommen. Mir gefiel die Sidebar von Zeit zu Zeit immer weniger. Davon mal abgesehen, dass sie sehr schlicht und einfach ist und die Besucher diese eher gering wahrnehmen, sah die Sidebar für mich nicht ansprechend aus. Also änderte ich diese ein wenig ab und setzte den Titel auffällig einzeln in den Header und gab der Navi zusätzlich einen schwarzen Hintergrund im Titel, hinzu entfernte ich die Hintergrundfarbe und fügte einen einfachen dünnen Rahmen hinzu.

Bilder

Meine Seite www.waermepumpentrockner-tests.de sieht noch etwas trostlos und unattraktiv aus. Ich möchte nun nach und nach mehr Bilder einfügen, was auch für die OnPage-Optmierung von Vorteil ist. Den Anfang habe ich bereits gemacht und in die Startseite ein familiäres Bild gewählt und eine Familie beim Wäsche waschen abgebildet. Achja, das Bild habe ich wie üblich bei fotolia gefunden.

Einnahmen und Ausgaben

Die Einnahmen lassen auf sich warten, bei den Ausgaben kam ein weiteres Bild von fotolia hinzu.

Projekt 1 (Wärmepumpentrockner):
Ausgaben = 70,00 Euro (gesamt)
Einnahmen = 0 Euro (gesamt)

Projekt 2 (Autogenes Training):
Ausgaben = 49,00 Euro (gesamt)
Einnahmen = 0 Euro (gesamt)

Zeitaufwand

Diese Woche kam ich auf ca. 6 Stunden Arbeitsaufwand. Somit erhöht sich meine Gesamtzahl an Stunden auf ca. 48 Stunden (wohl gemerkt für beide Projekte zusammen, obwohl ich Projekt 2 vorerst liegen lassen muss).

Ausblick auf Woche 10

Ich werde weitere Testberichte veröffentlichen, ein wenig Werbung hier und da einschieben. Außerdem werde ich mich auf die Suche nach passenden Partnerprogrammen machen. In der Sidebar möchte meinen Testsieger präsentieren und hervorheben, vielleicht noch ein neues Modell zum Vergleich setzen. Eine Vergleichsseite ist fast fertig. Auch diese sollte in der 10. Woche online gehen.

Der wichtige Bestandteil einer Nischenseite, nämlich der Backlinkaufbau muss ich ebenfalls vorantreiben.

Wie gehst Du bei der Erstellung von Testberichten vor? Testest Du selber oder sprichst aus Erfahrungen? Oder sammelst Du dir die Infos zusammen und schreibst auf Grundlage dieser deinen Produkt-Test? Bei meiner laufenden Nischenseite ist es natürlich nicht möglich, die verschiedenen Modelle zu kaufen und dann zu bewerten. Deshalb bin ich auf das WWW angewiesen, was aber aufgrund der vielen Bewertungen ausreichen sollte.

Über den Author

Vincent

Hinterlasse ein Kommentar