Blog Nischenseite Nischenseiten-Challenge 2014 Projektieren

Nischenseiten-Challenge 2014 – Content outsourcen (Woche 5a)

Nischenseiten-Challenge 2014 Logo
Verfasst von Vincent

Wie in meinem letzten Beitrag geschrieben, wollte ich mich diese Woche an die Contenterstellung wagen. Allerdings muss ich gestehen, dass die ersten Wochen der Challenge viel zu schnell vorübergingen. Immer wieder nehme ich mir mehr vor, als ich letzt endlich schaffe. Ich denke aber, dass Du weißt, was ich meine oder?

Aus diesem Grund ist es immer sehr hilfreich, einen Zeitplan zu erstellen und einige Gedankengänge vorab auf Papier zu bringen. Ob nun im Sinne einer Mindmap oder einfach das klassische Brainstorming wirken lassen. Ähnlich mache ich es auch, wenn ich unterwegs bin und speichere meine Ideen einfach in mein Handy ein.

Content erstellen oder outsourcen?

Mein Plan für die 5. Woche der Nischenseiten-Challenge 2014 war es, wenigstens die Startseite für meine beiden Nischenseiten zu erstellen. Diese unterscheiden sich allerdings enorm voneinander. Es sind nicht nur zwei völlig unterschiedliche Themen, auch die Herangehensweise ist anders. Bei meinem Web-Projekt zum Thema Wärmepumpentrockner benötige ich wahrscheinlich keine offizielle Startseite. Dies ist bei meinem zweiten Projekt zum Thema Autogenes Training anders. Hier wird die Startseite die wichtigste Seite darstellen, da hier die Produktvorstellung erscheint.

Bevor ich aber mit der Contenterstellung beginne, mache ich mir erst einmal Gedanken darüber, welche Themen ich ansprechen muss und was meine Zielgruppe am ehesten interessieren könnte. Ich stöbere also im Netz ein wenig herum, mache mir Notizen und suche verwandte Bereiche, die mir bei der Erstellung hilfreich sein werden. Zu dem lese ich mich in das Themengebiet ein. Eine klare Struktur sollte schon in meinem Kopf losgehen, bevor ich darüber schreibe. Ich muss gestehen, dass ich die letzte Woche recht viel Zeit dafür investiert habe, aber letzt endlich einige gute Ideen, ebenfalls schon Artikelnamen und nützliche Überschriften sowie passende Keywords gefunden habe.

Dennoch möchte ich möglichst schnell viel Content auf meinen Websites haben und kam zu dem Entschluss, zusätzlich Texte outzusourcen. Denn Content ist erst einmal das Wichtigste für meine Seiten. Somit habe ich mich ans Werk gemacht und verfasste eine detaillierte Auftragsbeschreibung für die Plattform Textbroker, die ich Dir nicht vorenthalten möchte. Leider ist es nicht so einfach, diese zu erstellen. Du weißt nie, ob der Autor verstanden hat, was Dir wichtig ist.Reicht meine Beschreibung aus oder ist sie vielleicht schon zu lang? Welche Faktoren sind wichtig für die Texte und welche Handlungen der Leser will ich erreichen?

In meinem folgenden Artikel zeige ich Dir anhand des Beispiels für meine Nischenseite www.autogenes-training-anleitung.net, wie ich diese Artikelbeschreibung auf meine Bedürfnisse ausgerichtet und erstellt habe.

An dieser Stelle würde mich noch interessieren, wie Du bei deiner Contentplanung vorgehst? Hast du bestimmte Abläufe, mit denen Du gute Erfahrungen gemacht hast? Tipps, die sich gut einsetzen lassen? Oder schreibst Du einfach drauf los und guckst später, ob etwas Brauchbares dabei rauskommt?

Was hälst Du vom Outsourcen von Texten? Macht das bei Nischenseiten Sinn oder eventuell speziell dafür?

Über den Author

Vincent

Hinterlasse ein Kommentar