Blog Nischenseite Nischenseiten-Challenge 2014

Nischenseiten-Challenge 2014: Rückblick nach 12 Monaten – Wärmepumpentrockner im Test

Verfasst von Vincent

Ein Jahr ist genau vergangen und ich denke, dass es ein passender Zeitpunkt ist einen Rückblick auf die Entwicklung meiner Nischenseite zum Thema Wärmepumpentrockner Test zu geben.


Aufbau der Nischenseite im Überblick

Theme

Anfangs verwendete ich ein Standard-Theme von WordPress, nämlich das TwentyThirteen. Da ich mit dem Theme nach einiger Zeit allerdings Probleme bekommen habe und viel Zeit in die Layout-Anpassungen vornehmen musste, entschloss ich mich auf das kostenpflichtige Affiliatetheme von Pixeldreher umzusteigen. Auch hier habe ich viele Anpassungen nach meinen Bedürfnissen tätigen müssen. Im Endeffekt bin ich damit aber sehr zufrieden.

Bilder sagen mehr als tausend Worte, oder nicht?

[av_image src=’http://www.webfixiert.de/wp-content/uploads/2015/01/twentythirteen-demo.jpg‘ attachment=’286′ attachment_size=’full‘ align=’center‘ animation=’no-animation‘ link=“ target=“ styling=“ caption=“ font_size=“ appearance=“][/av_image][av_font_icon icon=’ue887′ font=’entypo-fontello‘ style=“ caption=“ link=“ linktarget=“ color=’#70a205′ size=’60px‘ position=’center‘][/av_font_icon][av_image src=’http://www.webfixiert.de/wp-content/uploads/2015/01/waermepumpentrockner-tests-twentythirteen-startseite.jpg‘ attachment=’287′ attachment_size=’full‘ align=’center‘ animation=’no-animation‘ link=“ target=“ styling=“ caption=“ font_size=“ appearance=“][/av_image] [av_font_icon icon=’ue887′ font=’entypo-fontello‘ style=“ caption=“ link=“ linktarget=“ color=’#70a205′ size=’60px‘ position=’center‘][/av_font_icon] [av_image src=’http://www.webfixiert.de/wp-content/uploads/2015/01/affiliatetheme-demo.jpg‘ attachment=’288′ attachment_size=’full‘ align=’center‘ animation=’no-animation‘ link=“ target=“ styling=“ caption=“ font_size=“ appearance=“][/av_image] [av_font_icon icon=’ue887′ font=’entypo-fontello‘ style=“ caption=“ link=“ linktarget=“ color=’#70a205′ size=’60px‘ position=’center‘][/av_font_icon] [av_image src=’http://www.webfixiert.de/wp-content/uploads/2015/01/waermepumpentrockner-tests-startseite.jpg‘ attachment=’290′ attachment_size=’full‘ align=’center‘ animation=’no-animation‘ link=“ target=“ styling=“ caption=“ font_size=“ appearance=“][/av_image]

Inhalte

Ich habe mir eine sinnvolle Navigation überlegt, die wie folgt aussieht:

Startseite

Auf der Startseite findet der Besucher allgemeine Infos zu Wärmepumpentrocknern und worauf man beim Kauf eines neuen Gerätes achten sollte.

Testberichte

Dies ist der Bereich, über den der meiste Traffic über Longtail-Keywords kommt. Beliebte Produkte mit einem hohen Suchvolumen sind hier platziert. Für die Testberichte habe ich mir viele Kundenbewertungen zu den jeweiligen Produkten durchgelesen und die hilfreichsten Meinungen in Testartikel zusammengefasst. Am Ende jedes Tests findet der User ein Fazit mit einer Bewertung. Dafür habe ich das Plugin Product Preview im Einsatz.

Angebote

Unter die Angebote habe ich bisher nur die Testsieger der letzten Jahre veröffentlicht in Form einer Auflistung mit stichwortartigen Beschreibung.

Bestseller

Diese Seite erklärt sich eigentlich von selbst. Durch ein Bestseller-Plugin sind hier die Top-Produkte der Wärmepumpentrockner bei Amazon zu sehen.

Vergleich

EIn Top-5-Vergleich rundet die Angebote ab. Durch TablePress war es mir möglich, eine schöne Vergleichsseite zu erstellen.

Hersteller

Da Siemens und Bosch die beliebtesten Hersteller in der Kategorie Trockner sind, habe ich hier einen Hersteller-Vergleich geschrieben.

Tipps

Der Besucher soll natürlich auch gut informiert werden und bekommt auf dieser Seite 10 hilfreiche Tipps zum Wäsche trocknen.

Infos

Ich habe einige Keywords gefunden, die so allgemein gefasst sind, dass hier eine Art Blog zu diesen Themen angefangen habe.

Shop

Der Amazon-Shop war ehrlich gesagt etwas mühsamer zu erstellen. Mit Hilfe von Taxonomies und dem Plugin Amaniche konnte ich letzten Endes einen kleinen Shop mit Filteroptionen bauen. Amaniche zieht sich die aktuellen Daten automatisch von Amazon. So bleibt es immer aktuell. Die „Produkt-Kacheln“ zu erstellen war mit Hilfe von CSS möglich. Eigentlich ist jede Kachel ein eigener Artikel, wobei deren Ausgabe angepasst werden musste.

[av_gallery ids=’295,294,293,292,291′ style=’thumbnails‘ preview_size=’portfolio‘ crop_big_preview_thumbnail=’avia-gallery-big-crop-thumb‘ thumb_size=’portfolio‘ columns=’5′ imagelink=’lightbox‘ lazyload=’avia_lazyload‘]

Traffic durch Longtail-Keywords

Bei SECockpit gibt es die Möglichkeit, eine spezielle Amazon-Seite nach Suchvolen durchsuchen zu lassen. Somit konnte ich die Webseite „Amazon Wärmepumpentrockner“ nach guten Longtail-Keywords im Sinne von speziellen Produktnamen suchen. Eine Vielzahl von Wärmepumpentrocknern mit gutem Suchvolumen habe ich dabei gefunden und kann nun nach und nach über diese Testberichte veröffentlichen.

Google Analytics: Eine kurze Zusammenfassung von 2014

[av_image src=’http://www.webfixiert.de/wp-content/uploads/2015/01/waermepumpentrockner-google-analytics-20141.jpg‘ attachment=’297′ attachment_size=’full‘ align=’left‘ animation=’no-animation‘ link=“ target=“ styling=“ caption=“ font_size=“ appearance=“][/av_image]

Wie man deutlich sehen kann, besteht ein Interesse an Wärmepumpentrocknern hauptsächlich in den kalten Monaten des Jahres. Im August ist ein Aufstieg zu sehen, im Dezember/Januar ist die Nachfrage am höchsten, folgen tut ein Abstieg. Mitte des Jahres besteht so gut wie kein Interesse an den Trocknern.

Mit einer durchschnittlichen Sitzungsdauer von 03:27 Minuten ist noch etwas wenig, ebenfalls ist eine Absprungsrate über 50 % nicht so gut. Hier habe ich schon Vorstellungen, wie ich dagegen ansteuern werde.

Womit ich allerdings zufrieden bin, sind die prozentualen Anteile, woher die Besucher kommen. Über 70 % kommen über die organische Suche, 20 % über Referalls und knappe 10 % Direktaufrufe.

Sobald ich wieder etwas Zeit in die Website investieren kann, muss ich an einigen Stellen nachbessern.

Einnahmen & Ausgaben / Conversionrate

[av_table purpose=’tabular‘ caption=“ responsive_styling=’avia_responsive_table‘] [av_row row_style=’avia-heading-row‘][av_cell col_style=“]Zeitaufwand[/av_cell][av_cell col_style=“]Durchschnittliche Conversionrate[/av_cell][av_cell col_style=“]Ausgaben[/av_cell][av_cell col_style=“]Einnahmen[/av_cell][av_cell col_style=’avia-highlight-col‘]Gewinn (Stand Januar 2015)[/av_cell][/av_row] [av_row row_style=“][av_cell col_style=“]ca. 100 Stunden[/av_cell][av_cell col_style=“]1,43 %[/av_cell][av_cell col_style=“]ca. 70 Euro[/av_cell][av_cell col_style=“]468,07 Euro (Amazon) 150,00 Euro (Werbeflächen) 18,00 Euro (Google Adsense)[/av_cell][av_cell col_style=’avia-highlight-col‘]566,07 Euro[/av_cell][/av_row] [/av_table]

Wie Du der Tabelle entnehmen kannst, habe ich für eine Nischenseite ziemlich viel Zeit aufgebracht. Das lag aber auch an häufigen Umstellungen und Verbesserungen auf der Website.

Wenn ich nun den gesammten Zeitaufwand gegen den bisherigen Gewinn rechne, hat sich die Investition bisher nicht gelohnt (zumindest nicht in materieller Hinsicht). Allerdings erzielt die Seite schon dreistellige Einnahmen in den guten Monaten und der Trend geht aufwärts.

Sofern ich wieder etwas Zeit investiere, werden die Einnahmen bestimmt steigen und irgendwann ist der Aufwand dann auch rentabel 🙂

Fazit

Dies war ein kleiner Einblick der Entwicklung meiner Wärmepumpentrockner-Nischenseite der letzten Monate. In einigen Monaten werde ich bestimmt erneut davon berichten.

Über den Author

Vincent

3 Kommentare

  • Hi Vincent,

    schöne Übersicht über die Einnahmen. Meist lohnen sich irgendwann die meisten Nischenprojekte dann doch. Selbst Seiten an denen schon Monate nichts mehr unternommen wurde generieren noch munter Einnahmen 🙂

    Weiterhin viel Erfolg

    • Hallo Sascha,

      da hast du Recht! Man sollte einigen Nischenprojekten einfach etwas Zeit geben, bis sie von selbst wachsen. Bei dieser Nischenseite hat es auch einige Monate gedauert, aber sich dann doch gelohnt (auch ohne massiven Backlinkaufbau).

      Die Rankings und Einnahmen steigen stetig an! Nach einiger Zeit kommen auch Anfragen für Partnerschaften und Verkaufs-Angebote, womit man zunächst nicht gerechnet hat. Auch so können nach und nach Einnahmen kommen. Links von anderen Seiten kommen dann fast automatisch hinzu…

      Dann heißt es nur noch: Weiter ausbauen und mehr verdienen! 🙂

      • Ja, am Anfang ist man vielleicht mal frustriert wenn es nicht so läuft. Aber ich habe auch Seiten im Programm an denen ich schon über nen Jahr kein Finger mehr gerührt habe… Trotzdem spielen sie Geld in die Kasse 🙂

Hinterlasse ein Kommentar